TuS Hellersdorf 88

Abteilung Turnen/Sportakrobatik

Unsere Abteilung

Unsere Abteilung

Abteilung Turnen / Sportakrobatik Trainingsmöglichkeiten für Groß und Klein, Jung...

Unsere Übungsleiter

Unsere Übungsleiter

Erfahrene und geschulte Übungsleiter vermitteln Inhalte...

Leistungssport

Leistungssport

Unsere Erfolge sind das Aushängeschild der Abteilung.

Unsere Turnhalle

Unsere Turnhalle

Unsere umfänglich eingerichtete Turnhalle bietet Beste Bedingungen für das...

Vorschulturnen

Vorschulturnen

Bereits ab 4 Jahren können Vorschulkinder bei uns turnen. Früh übt sich, wer ein Meister werden...

Buckower Ring 70, 12623 Berlin

 

   ACHTUNG! Neue Telefonnummer in der Turnhalle:   

030-23535941

Mit dem Wechsel unseres Providers haben wir vorab eine "neue" Telefonnummer bekommen.
Wir versuchen selbstverständlich unsere "alte" Nummer zu behalten. Der Wechsel zum neuen
Anbieter kann jedoch einige Zeit dauern. Bis dahin verwenden sie bitte die "neue" Nummer.

 

Berlinpokal 2017

IMG 5026 001

Sportler des TuS Hellersdorf dominierten den diesjährigen Berlinpokal in der Sportakrobatik. Wir gewannen 3 von 4 Pokalen und konnten auch den großen Mannschaftspokal mit nach Hause nehmen.

Doch von vorne. Bereits unser Starterfeld war rekordverdächtig. Mit 30 Sportakrobaten und damit so vielen wie noch nie stellten wir uns der Konkurrenz aus Berlin und Brandenburg.

Es ging heute um die Einzelwertung der Paare, Gruppen und Podestler in allen Leistungsklassen als auch um den Gewinn von 4 Berlinpokalen für das Erreichen der Tageshöchstwertungen. Als besonderes Highlight gab es seit langer Zeit wieder eine Mannschaftswertung, zu der wir 2 Mannschaften ins Rennen schickten.

Vor unsere BESTEN ziehen wir den Hut. Das große Mixpaar mit Filip und Luisa sowie das Damenpaar mit Hermine und Sarah und Katja als Neu-Podestlerin setzten sich souverän an die Spitze ihrer Konkurrenten. Nahezu fehlerfreie und wunderbar anzusehende Übungen begeisterten Eltern, Zuschauer und Kampfrichter; selbst der Trainer hatte mal nichts zu "meckern".

 

Unser Mixpaar mit Filip und Luisa ist in diesem Jahr noch ungeschlagen.
"Sie turnten die Übung ihres Lebens". So ähnlich könnte wohl die Schlagzeile in einer Tageszeitung lauten. (Fast) keine Fehler in der Ausführung und eine mitreißende Choreographie a la "Michael Jackson" boten ein beeindruckende Show. 27,690 Punkte bedeuteten nicht nur das Erreichen der persönlichen Ziele sondern auch Platz 1 in der Konkurrenz der Paare der Nachwuchsklasse 2. Es war zugleich der absolute Tageshöchstwert und so gab es auch noch einen Berlinpokal obendrauf.
Damit sind sie qualifiziert für die Mannschaft des Berliner Turnerbundes beim DSAB-Mannschaftstag und haben einen riesigen Schritt zum Jahreshöhepunkt - der Deutschen Nachwuchs-Bestenermittlung im November gemacht.

Unser Damenpaar mit Sarah und Hermine zeigte die wohl schönste Übung des Tages. Eine ausdrucksstark vorgetragene Choreographie und kaum erwähnenswerte Fehler waren wunderschön anzusehen. Sie könnten ihr eigenes Vorbild sein - zumindest in Berlin setzen sie neue Maßstäbe. 26,440 Punkte und ein deutlicher Abstand zu den 2. Platzierten sind der Lohn für all die Mühen, Anstrengungen und manchmal auch Geduld. Auch unser Damenpaar hat sich damit einen von drei Plätzen in der Berliner Mannschaft gesichert. Mit neuem Selbstbewusstsein können wir sogar die Ziele für die Teilnahme an der bereits erwähnten DSAB-Bestenermittlung nach oben schrauben.

Katja, unsere neue/alte Podestlerin zeigte eine eindrucksvoll Übung ab. Mit ihrer ureigensten Leichtigkeit strahlte sie bei jeder Bewegung. Technische Höchstschwierigkeiten wie der einarmige Handstand und der Knotenhandstanddreher waren stabil und somit gab es mit 26,290 Punkten den dritthöchsten Wert des Wettkampfes auch für unseren Verein. Im nächsten Jahr steht dann wieder die Ostdeutsche Meisterschaft an, wo es um einen neuen großen Titel gehen wird.

Unser Damenpaar der Leistungsklasse Jugend mit Henrike und Saskia hatte sich viel vorgenommen. Sie zeigten die schönste Übung ihrer sportlichen Kariere, aber ein "vergessener" Spagat führte leider zu einem uneinholbarem Abzug und damit Platz 2. Die Konkurrenz war heute besser aber die gezeigte Leistung bestätigt den Trainingsfleiß und die Qualität. Trainer und Choreographin haben das Erstellen einer gewinnbringenden neuen Balance-Übung an die erste Stelle gerückt, so dass der zu zeigenden Mehrkampf im nächsten Jahr sicherlich wieder erfolgreich sein wird.

Unser Damenpaar mit Janina und Ayleen turnte eine neue Choreographie. Die große Stärke waren die technisch sauber gezeigten Elemente, jedoch konnte Ayleen choreographisch nicht überzeugen. Eine deutliche Steigerung zur alten Übung war erkennbar und lässt auch für die Zukunft besseres erwarten. Heute mussten sie sich allerdings der Konkurrenz aus dem eigenen Verein geschlagen geben. (Da oben erwähnte MX-Paar). Mit 24,550 Punkten belegten sie einen verdienten 2. Platz.

Unsere beiden Podestler der Nachwuchsklasse 1, Lyven und Naima, hielten die Konkurrenten hinter sich und belegten am Ende Platz 1 und 2.
Lyven turnte gewohnt energiegeladen und ausdrucksstark. Der noch im Training wackelige Schweizer gelang gut und damit war der Weg frei für den Rest der kraftvollen Übung die am Ende mit 25.310 Punkten bewertet wurde. Der neu eingebaute FlickFlack wertete die Übung deutlich auf und war ein großer Schritt hin zu einem Start in der Leistungsklasse Schüler im nächsten Jahr. Naima kam knapp hinter ihrem Vereinskameraden mit 25.030 Punkten auf Platz 2. Für einen ersten Wettkampf war das eine beachtliche Leistung angesichts von 7 Konkurrenten. Sie turnte nach dem bekannten Erfolgsrezept: leichte Elemente aber technisch sauber vorgetragen. Schwächen zeigte Naima in der Choreographie. Hier muss sie in Zukunft noch mehr aus sich heraus kommen. Das war ein erster gelungener Einstieg in eine Wettkampfkarriere.

Unsere Damengruppen der Nachwuchsklasse 1 mit Nora, Leonora und Emilia sowie Elisabeth, Lea und Felicia belegten ebenfalls am Ende Platz 1 und 2 deutlich vor der Konkurrenz. Die Kampfrichter sahen Nora, Leonora und Emilia (24,750 Punkte) heute vorne und auch die Trainerin durfte eine "noch nie so schön" vorgetragene Choreographie ansehen. Beide Gruppen zeigten sich nochmals mit Steigerungen zum Training und wir wünschen uns, dass dieser Eifer noch ein wenig länger anhält. Die Gruppe mit Elisabeth, Lea und Felicia (23,530 Punkte) gehört dann auch in 4 Wochen zu unseren Teilnehmern bei der DSAB-Bestenermittlung. Leider konnte die bessere Damengruppe diese Chance nicht wahrnehmen und so hoffen wir auf die nächsten, sicher erfolgreichen Wettkämpfe.

Marlene und Lauri : Nkl 2 : Platz 7 mit 22,700 Punkten

Emil und Lilly : WeNa : Platz 1 mit 24,700 Punkten

Dilara und Carolin : WeNa : Platz 5 mit 21,990 Punkten

Aaliyah und Leoni : WeNa : Platz 6 mit 21,910 Punkten

Jolina und Stefanie : WeNa : Platz 8 mit 18,190 Punkten

Emil und Lilly : WeNa : Platz 1 mit 24,700 Punkten
Berichte zu diesem Sportlern sind noch in Arbeit!!

Wir möchten uns herzlich bei Heike Lindenhahn bedanken, welche in liebevoller Kleinarbeit das Wandgemälde im Foyer gestaltete. Ein echtes Highlight in unserer Turnhalle.

06 Lindenhahn001 Möchten Sie uns ebenfalls finanziell oder materiell unterstützen, so wenden sie sich bitte an unseren Abteilungsleiter Hr. Schatz.

Buckower Ring 70, 12623 Berlin

 

TuS Hellersdorf 88 e.V.
Abteilung Turnen/Sportakrobatik
Buckower Ring 70,
12683 Berlin

Telefon:
030-99278883
tgl: 15-20 Uhr

 

Copyright © 2014-16
Alle Rechte vorbehalten.